Travel Diary 2017: Zwischen Sonne und Regen

am

Heute startete der vorletzte Tag in St. Peter Ording für mich. Und zwar mal wieder um halb acht. Mittlerweile hat es sich schon eingepenndelt, dass wir um acht Uhr frühstücken gehen. Wiedereinmal genoss ich das reichhaltige Frühstück. 

Nach dem Frühstück legte ich mich nochmal kurz hin, schlief sogar nochmal eine halbe Stunde ein. Um kurz vor 11 ging es dann aber los. Zum Handwerkermarkt im Ortsteil Dorf. Mit dem Bus fuhren wir dorthin. Der Markt ist jedes Jahr auf einem großen Parkplatz. Es gibt ganz viele süße Stände, an denen von Hand gemachte Dinge verkauft werden. Wir liefen einmal über den ganzen Markt. Relativ schnell fand ich einen Stand mit Haken und Knäufen. Da ich zu Hause eine Garderobe selber bauen werde, bin ich schon seit einer Weile auf der Suche nach schönen Haken und auch Knäufen, um eine schöne Gardarobe bauen zu können. Ich nahm mir fünf Knäufe und zwei Haken mit schönen Mustern mit. 

Ein Stückchen weiter kamen wir an meinem absoluten Traumstand vorbei. Denn dort gab es ausschließlich glutenfreies Gepäck. Richtig hochwertiges Mandelgepäck und vieles mehr. Wir nahmen direkt ein paar Teile mit, die aber nicht lange überlebten. Manchmal ist es einfach schön an solch einem Stand vorbeizukommen, bei dem man sich einfach mal sowas kaufen kann.

Der Markt hatte ansich auch sehr schöne Stände. Es gab schöne Strickwaren, selbergemachte Handtaschen und Gartendekoration. An einem Korbstand machte ich Halt und kaufte mir einen kleinen Korb, den man als Handtasche nutzen kann. Diesen kann man zum Beispiel an Tagen verwenden, an denen man nur eine Vorlesung hat, oder wenn man shoppen geht. 


Nach dem Markt ging es mit dem Bus in den Ortsteil Ording. Dort gingen wir im Restaurant des Beach Motels Mittagessen. Empfehlenswert ist es auf jedenfall dort den Fresh Up zu trinken. Das ist deren Limetten Sprudel, bei dem kein süßer Sirup zugesetzt wird und man so einen gigantischen, natürlichen Limettengeschmack hat. 


Zu Essen bestellte ich „Stars and Strips“ und blieb so meiner Amerika Liebe mal wieder treu. Das Gericht besteht aus Rosmarinkartoffeln, Salat, Rinderfilet, Avocadodip und Sour Cream. Angerichtet ist das ganze auf einem länglichen Teller. Geschmacklich ist das Gericht einfach unglaublich lecker. 


Vom Restaurant aus ging es an den Strand. Nachdem wir ein bisschen über den Strand gelaufen sind, setzten wir uns in die Strandbar 54 Grad Nord. Dort trank ich ein Wasser und aß einen Milchreis mit Zimt und Zucker. Wir hatten von dort aus einen schönen Ausblick aufs Meer. 


Wie man sieht war es heute sehr bewölkt, aber die Sonne kämpfte sich doch immer wieder durch. 

Von der Strandbar liefen wir am Wasser zum Bader Strand. Überall lagen angespühlte Krebse. Nach einem langen Spaziergang setzte ich mich am Bader Strand in den Strandkorb und las ein bisschen. Dann ging es über die Seebrücke zurück ins Hotel. Kurz darauf fing es an zu regnen. 

Wir setzten uns unten im Hotel hin und tranken einen Tee, den man sich hier jederzeit umsonst machen kann. Danach ging es durch den Regen zu einer kleinen Eisdiele. Dort gibt es Softeis. Ich nahm ein Schokosofteis. Da kommen immer so Erinnerungen an unsere Dänemarkurlaube früher hoch, dort haben wir auch immer Softeis gegessen. 


Anschließend gingen wir noch in einen kleinen Laden, in dem es Souvenirs gibt. Dort gab es fast alles mit Einhörnern.

Was haltet ihr vom Einhorntrend? 

Irgendwie finde ich Einhörner seit sie so krasser Trend sind gar nicht mehr soo unglaublich toll. Zumindest ist es übertrieben jetzt alles mit Einhorn zu verkaufen. Die wahren Einhörner bleiben für mich aber die Schwäbisch Hall Unicorns. 

Nachdem wir durch den Laden gelaufen sind ging es dann wieder ins Hotel. Kurz danach riss der Himmel wieder auf. 

Der Tag geht nun mit dem Bundesliga Start zu Ende. Ein bisschen traurig bin ich ja schon, dass morgen der letzte Tag hier sein wird. Aber es geht ja weiter nach Berlin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s