Novalja-Abireise mit unglaublich vielen Eindrücken

Vor zwei Wochen ging es mit dem Bus los nach Novalja. 

Über Nacht fuhren wir gemeinsam mit ein paar anderen Gruppen los.

Nach 16 Stunden Fahrt kamen wir endlich an und es war das perfekte Wetter um direkt an den Strand zu gehen.

Aber zuerst bezogen wir unsere Apartments. Nachdem wir unsere Betten verteilt hatten gings dann direkt runter zum Strand.

Novalja selber hat einen kleinen Kiesstrand, an dem einige Sonnenschirme verteilt sind. 


Wir gingen auch direkt ins Wasser, was sich an dem Abschnitt, an dem wir sahsen, etwas schwierig herausstellte. 

Überall waren große Steine im Wasser. Aber wenn man einmal im Wasser war, wollte man gar nicht mehr rausgehen. Wir genossen das kühle Nass und anschließend sonnten wir uns. Am ersten Abend war ich dann auch schon um einiges bräuner als zuvor. 

Anschließend gingen wir in einen kleinen Supermarkt einkaufen. Dort bekam ich selber leider nicht so viel zu essen, wegen meiner Zöliakie, aber das wichtigste, wie Trinken und Milch fürs Frühstück gab es natürlich.

Mit den Einkäufen ging es dann den Berg hoch zum Apartment. War gar nicht so leicht, vor allem weil es sehr heiß war. 

Im Apartment angekommen haben wir dann erstmal gekocht und uns danach gerichtet. Denn abends ging es an den Zcre-Beach. 


Mein Outfit: 

Kleid von Reserved

Schuhe: Birkenstock

Gemeinsam fuhren wir mit dem Shuttle dorthin und dann gings los zum Backstage, einer kleinen gemütlichen Bar, die komplett aus Europaletten gebaut ist. Nachdem die anderen dort ein paar Coctails getrunken hatten, gings weiter ins Papaya. Dort spielte ein mega guter DJ und wir tanzten alle ausgelassen. Um 0 Uhr gratulierten wir unseren 2 Geburtstagskindern und feierten in ihren Geburtstag. 

Ein Teil von uns, eingeschlossen mir ging um 1 Uhr zurück zum Apartment, denn wir waren von der Busreise alle erschöpft. 

Am nächsten Morgen, nachdem wir alle ausgeschlafen hatten, setzten wir uns draußen zusammen und frühstückten. 

Da es danach schon ziemlich spät war gingen wir wieder an den Strand in Novalja. Heute hatten wir eine bessere Stelle gefunden, an der man ohne Probleme im Wasser laufen konnte. Wir haben das Wasser richtig genossen und lagen auch lange wieder in der Sonne. 

Etwas später gingen wir in den großen Supermarkt. Dort kauften wir ein und abends kochten wir dann wieder. Ich blieb danach mit meinen 2 Mädels aus dem Apartment oben und wir schauten die Bachelorette an. 

Am nächsten Tag musste ich gemeinsam mit einigen anderen unserer Gruppe früh aufstehen, denn es ging aufs Party Boot. Leider mussten wir ein bisschen warten, aber als wir dann auf dem Schiff waren hatten wir richtig Spaß. 


Als wir an einigen Klippen vorbeikamen, machten wir halt und konnten nun vom Schiff springen oder auch von den Klippen. Oder einfach nur im offenen Meer schwimmen. Das war einfach ein unglaublich tolles Gefühl und wir liesen uns im Wasser treiben. 

Anschließend ging es weiter und plötzlich waren wir voller Schaum. Denn es war Schaumparty Time.

Nach einem zweiten Stopp im Meer gab es dann nochmal Schaum und als wir wieder an Land waren gings direkt zur After Beach Party. 

Von der After Beach Party im NOA fuhren wir dann zurück in die Apartments. Den Berg zu laufen klappte jetzt immer besser. 

Da Novalja eine mega schöne, kleine Stadt ist, hatte man unterwegs auch immer was schönes zu sehen. 


Abends liesen wir es wieder ruhig angehen. Nachdem wir uns gerichtet hatten ging es runter in die Stadt. 


Outfit: 

Oberteil: Zara

Hose: Primark

Schuhe: Birkenstock

Als erstes gingen wir etwas essen. In einem kleinen Restaurant sahsen wir hinten drin und es war einfach wunderschön dort. Es sah aus wie ein Garten und die Wände waren voller Efeu. 

Ich bestellte einen Hähnchenbrust Salat. Für nicht einmal 7 Euro bekam ich einen riesigen Salat, der unglaublich lecker schmeckte. 


Nach dem Essen setzten wir uns ans Wasser, schauten uns die Sterne an und genossen einfach den Augenblick. 


Nachdem uns etwas kalt wurde liefen wir nach Hause. Auf dem Weg holten wir uns aber noch ein Eis. Und das Eis in Novalja war echt der Hammer. Für 5 Kuna bekamen wir eine Kugel, die so groß war, wie in Deutschland zwei bis drei Kugeln. 


Am nächsten Morgen standen wir etwas früher auf und fuhren zum Zcre-Beach. 


Der Strand war hier fast noch schöner als in Novalja selbst und wir verbrachten viel Zeit im Wasser, aber auch wieder in der Sonne. 

Mittlerweile war ich auch schon richtig braun geworden. Nachdem wir genug gesonnt und gebadet hatten und kurz auf der After Beach Party waren, gings mit dem Shuttle zurück nach Novalja. Wieder den Berg hoch und ins Apartment. Die Kondition war mittlerweile schon eindeutig besser als am Anfang. 

Abends gingen wir wieder Essen und wir redeten viel. 

Da wir am nächsten Tag früh raus mussten gings ins Apartment und wir packten unsere Koffer fertig. 

Samstag morgens wurden wir dann mit dem Shuttle abgeholt, unsere Koffer wurden eingeschlossen und wir fuhren zum Zcre-Beach. Dort gab es Mittagessen und anschließend genossen wir die letzten Stunden am Meer. 


Abends gings dann zurück nach Deutschland. Leider mit einem Sonnenstich.

Für andere aus unserer Gruppe war es ein kompletter Partyurlaub. Ich sah es eher als Erholungsurlaub an.  

Novalja ist eine mega schöne Stadt und egal ob man Party machen will oder sich erholen, es ist für jeden etwas dabei. 

Und wir alle wollen wieder zurück! Denn es war ein unvergesslicher Urlaub mit tollen Menschen.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s